Menu Content/Inhalt
Parkbahn Gera PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
07.04.2006
 

Inbetriebnahme

6. September 1975

Länge

 

Spur

600mm

Der Oberbürgermeister der Stadt Gera eröffnete am 6. September 1975 anlässlich des Dahlienfestes den ersten Bauabschnitt der Pioniereisenbahn Gera. Die gesamte Anlage entstand unter der Leitung der "Arbeitsgemeinschaft Pioniereisenbahn des Rates der Stadt Gera". In dieser Arbeitsgemeinschaft fanden sich Architekten, Baufachleute, Eisenbahnfreunde und Funktionäre der Stadt Gera zusammen.

Die Strecke führte durch den Martinsgrund, inmitten des Geraer Stadtparks, so das im Bereich des Tierparks zwei Brückenbauten und ein Dammbau nötig waren. Für den zweiten Bauabschnitt musste sogar ein Tunnel gebaut erden.
Der Eröffnungszug der in 600mm Spur erbauten Bahn wurde von einer Akkugelenklokomotive, Bauart EL 61, gezogen. Die Lok konnte wegen Ihrer Umweltfreundlichkeit vom Werk für Bergwerksausrüstung der Wismut AG Aue übernommen und im Kraftfahrzeuginstandsetzungswerk Gera umgebaut werden. Bereits 1977 wurden wegen des starken Publikumsandrangs zwei Loks von der Pioniereisenbahn Berlin beschafft.

Weite wichtige Ereignisse waren 1983 die Übergabe eines neuen Lokschuppens, im Jahre 1990 konnte der Eine Millionste Fahrgast begrüßt werden, 1992 wurde der "Geraer-Wald-Eisenbahn-Vereins e.V." gegründet und 1994 konnte dann das erste Parkeisenbahnfest gefeiert werden.

 

 

Betreiber:

Geraer Wald-Eisenbahn-Verein e.V.
Liselotte-Hermann-Straße 6
07548 Gera

Kontakt:

Tel: 0365-810185
Fax: 0365-7103537
Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können

 

  Quelle
 
 
Letzte Aktualisierung ( 26.07.2006 )
 
< Zurück   Weiter >